Die Suche: Wo ist Amanda de la Rosa heute?

' Die Suche Ist eine weitere Netflix-Serie, die auf einer wahren Begebenheit basiert. Die spanischsprachige Serie fügt der Kappe des Streaming-Riesen eine weitere Feder hinzu, wenn es um True-Story-Produktionen geht, da sie es schafft, die Zuschauer durchweg zu schockieren. 'The Search' unterscheidet sich jedoch von anderen Produktionen mit echtem Verbrechen. Es überrascht die Zuschauer, indem es in öffentlichen Ämtern Mexikos ein hohes Maß an Korruption aufdeckt.

'The Seach' dreht sich um das Verschwinden und den anschließenden Tod eines vierjährigen Mädchens namens Paulette Gebara Farah. Eine der wichtigsten grauen Figuren in 'The Search' ist Amanda de la Rosa. Dieser Charakter wird von Diana Bovio geschrieben. Mehrere Zuschauer hätten sich gefragt, wer sie ist und was sie gerade vorhat.



Wer ist Amanda de la Rosa?

Amanda de la Rosa war eine äußerst enge Freundin von Lizette, Paulettes Mutter. Sie wurde in den Fall verwickelt, nachdem herausgefunden wurde, dass Lizette kurz vor Paulettes Verschwinden eine Reise mit ihrem Geliebten, la Rosa, und mehreren anderen Männern unternommen hatte. Sie wurde von den Behörden beschuldigt, die Wahrheit verschwiegen zu haben, als man glaubte, Lizette sei für Paulettes Verschwinden verantwortlich.



So sah ich vor 10 Jahren aus und so bin ich heute aufgewacht…

Geschrieben von Amanda De La Rosa auf Freitag, 12. Juni 2020



Amanda de la Rosa wird oft mit ihrem Spitznamen 'La China' bezeichnet. Laut lokalen Quellen freundete sie sich mit Lizette an, als die beiden Klassenkameraden in der Grundschule und in der High School waren. Sie hatte jedoch einen Streit mit Lizette, nachdem sie beschlossen hatte, ein Buch über Paulettes Fall zu veröffentlichen, in dem intime und persönliche Details enthüllt wurden. Ihr Buch hat es nicht geschafft, gute Leistungen zu erbringen.

De la Rosa ist hauptsächlich Künstler, Drehbuchautor und ehemalige Schauspielerin. Laut ihr IMDb-Profil Sie spielte bereits 2006 in „Maestra del peligro: Comando Zorras“. Dieser Aspekt ihres Lebens wird in „The Search“ verspottet, wo darauf hingewiesen wird, dass sie in „Slut Commando“ gespielt hat.

Wo ist Amanda de la Rosa jetzt?

Amanda de la Rosa war nach dem Fall Paulette an einigen freiberuflichen Drehbucharbeiten beteiligt. Ihr IMDb-Profil zeigt, dass sie 2015 einen Kurzfilm mit dem Titel 'Maria Bonita' inszeniert, produziert und geschrieben hat. Außerdem hat sie als Autorin für 'Con sello de Mujer', 'Quien se comió la ultima media noche?' , 'El Diez', 'Corredor' und zuletzt 'The Third Root'.



De La Rosas Facebook Profil zeigt, dass sie freiberuflich tätig ist. Auf ihrer Seite wird auch offenbart, dass sie eine Künstlerin mit Umweltbewusstsein ist. Sie schafft hauptsächlich Kunstwerke aus Gegenständen, die als „Müll“ gelten. Guck mal:

Oh…. Vielen Dank GNP und Art With Me.

Geschrieben von Amanda De La Rosa auf Mittwoch, 10. Juni 2020

Hier ist ein Foto, das sie kürzlich gepostet hat:

Es ist das Ende der Welt, wie wir sie kennen…

Geschrieben von Amanda De La Rosa auf Freitag, 8. Mai 2020

Laut ihrem Facebook-Profil lebt de la Rosa in Mexiko-Stadt. Sie ist auch weiterhin eine Anhängerin des spirituellen Führers Osho (wie in „Die Suche“ offenbart).

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | thetwilightmovie.com