Sind die verliebten Sexszenen (2015) echt oder falsch?

Von verstörenden Bildern eines jungen Mannes, der Ayahuasca erlebt, bis hin zur Darstellung von Sexszenen, die als Borderline-Pornos bezeichnet wurden, gehört „Love“ leicht zu den umstrittensten Filmen unserer Zeit. Wir leben in einer Zeit, in der die grafische Darstellung von Sexszenen in Filmen nicht mehr transgressiv ist, aber „Liebe“ sehr gut die Grenze überschreitet und Sie sich fragen lässt, ob die Sexszenen echt oder falsch sind. Als der Hauptdarsteller des Films, Karl Glusman, gefragt wurde, ob für die Sexszenen Body Doubles verwendet wurden, gab er einfach zitiert : 'Ein Zauberer enthüllt niemals seine Geheimnisse.' Während Glusmans kleines Geheimnis niemals bekannt sein wird, werden wir weiter unten in diesem Artikel zeigen, wie real die Sexszenen in 'Love' sind.

Sind die verliebten Sexszenen echt?

Ja, zum größten Teil sind die Sexszenen in 'Love' echt. Wie von Gaspar Noé in einem bestätigt Interview Die meisten Sexszenen im Film sind sehr real, während nur wenige simuliert wurden. Tatsächlich sind viele Extras im Film echte Pornostars, und die in der zweiten Hälfte dargestellte Grafikclubszene wurde in einem echten Sexclub gedreht. Da der Regisseur nicht bekannt gab, welche simuliert wurden, ist es schwierig, zwischen echten und nicht echten zu unterscheiden. Was er jedoch enthüllte, war der Grund, warum er sich entschied, einige der umstrittensten Szenen auf dem Bildschirm darzustellen. Für ihn spielt es keine Rolle, ob die Sexszenen eines Films real oder simuliert sind. Solange sie dem Betrachter real erscheinen und die emotionale Tiefe hinter den Kulissen einfangen können, sind die Szenen sehr legitim.



Der Autor erklärte auch, wie ihm die Idee zu „Liebe“ und ihren Sexszenen zum ersten Mal in den Sinn kam, als er „ Blau ist die wärmste Farbe „. Selbst nachdem er wusste, dass die Sexszenen des Fench-Films vollständig simuliert wurden, war er von ihrem Realismus überwältigt. Und so beschloss er, ein ähnliches heterosexuelles Liebesdrama zu kreieren. Es gibt eine bestimmte Szene im Film, in der Murphy und Electra einen Sexshop besuchen und DVDs für Erwachsene durchsuchen. Während Electra eine wertende Meinung gegen Pornofilmer vertritt, schätzt Murphy sie dafür, dass sie keine Angst haben. Als Gaspar Noé nach seiner Meinung zu Pornos gefragt wurde, behauptete er, dass Pornos heute ganz anders sind als früher. Als Pornos in den 70er Jahren zum ersten Mal in die Mainstream-Medien kamen, waren sie in gewisser Weise revolutionär, aber dann verschwanden sie langsam und wurden weniger natürlich.



Unabhängig davon, ob die Szenen simuliert oder real sind, ist ein weiterer Aspekt des Films, der ihnen das Gefühl gibt, real zu sein, ihr Zweck in der übergeordneten Handlung. Wenn sie aus dem Zusammenhang gerissen werden, wirken einige Szenen des Films möglicherweise aufregend. Wenn man ihnen jedoch beim Betrachten des gesamten Films begegnet, ist es schwer zu ignorieren, wie die meisten von ihnen ein Gefühl der Traurigkeit hervorrufen. Darüber hinaus spielt die Musikauswahl des Films eine wichtige Rolle, um diesen Szenen eine beabsichtigte Atmosphäre zu verleihen. Aus Erik Saties Gnossienne n & ordm; 3 zu John Frusciantes Murderers haben die Sexszenen des Films einige der schillerndsten Hintergrundpartituren.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | thetwilightmovie.com