8 besten alten westlichen Fernsehsendungen

Der Western ist ein Genre, das mehr als hundert Jahre alt ist und bis heute genauso beliebt ist. Der erste westliche Film stammt aus dem Jahr 1903, als Edwin S. Porter The Great Train Robbery schrieb, produzierte und inszenierte. Der Western war bis in die 1960er Jahre das beliebteste Genre in amerikanischen Filmen. Mit der zunehmenden Popularität des Fernsehens in den späten 40ern und 50ern wurde der TV-Western schnell zu einem Publikumsliebling, und dieser stieg so stark an, dass bis 1959 insgesamt 26 westliche TV-Sendungen zur Hauptsendezeit ausgestrahlt wurden.

Obwohl TV-Western ursprünglich für ein kinderfreundliches Publikum geschaffen wurden, das sich nach den beiden Fernsehsendungen Life und Legend of Wyatt Earp und der Fernsehversion von Gunsmoke 1955 im Fernsehen änderte. Von da an gab es einen stetigen Fluss westlicher TV-Shows für Erwachsene begann im Fernsehen zu erscheinen. Hier ist die Liste der besten alten westlichen TV-Shows, die man sich ansehen muss!



8. Rohleder (1959-1965)



Rawhide ist einer der am längsten laufenden TV-Western aller Zeiten und zeichnet sich durch eine realistische Darstellung des Grenzlebens aus. Rawhide wurde von Charles Marquis Warren kreiert und gab dem Genre seine beliebteste Ikone, Clint Eastwood, in der Durchbruchrolle eines heißköpfigen Kumpels eines Trail-Chefs, gespielt von Eric Fleming. Die Serie spielt in den 1860er Jahren und handelt von der Reise dieser beiden Männer während einer Viehfahrt von San Antonio nach Missouri. Viele der Cowboy-Charaktere in der Serie sind Südstaatler, die während des Bürgerkriegs ihr gesamtes Eigentum und Land verloren haben und auf Plantagen arbeiten mussten, um einen Dollar pro Tag für ihre Dienste zu erhalten. Rawhide hatte zu seiner Zeit keine Angst vor kontroversen Themen wie Drogenabhängigkeit, Rassismus, PTBS und Frauenrechten. Damit bleibt es eine der wichtigsten westlichen Fernsehsendungen aller Zeiten.

7. Gesucht: tot oder lebendig (1958-1961)



Gesucht: Dead or Alive ist eine weitere wichtige alte westliche TV-Show, in der das amerikanische Publikum erstmals die bald zu werdende Ikone Steve McQueen ansah. Es war ein Spin-off aus einer Episode einer anderen TV-Western-Serie, Trackdown mit Robert Culp. McQueens Charakter Josh Randall war mit seiner Cowboy-Prahlerei und dem coolen Umgang mit Waffen ein großartiger westlicher Held. Randalls Waffe in der Serie, ein verkürztes Winchester-Modell 1892, erhielt aus dieser Serie den berühmten Spitznamen 'Mare's Leg'. Randall ist ein ehemaliger konföderierter Soldat, der einen Kopfgeldjäger mit einem weichen Herzen gedreht hat. Er fängt nicht nur die Bösen, sondern hilft auch bei der Beilegung von Familienfehden, zu Unrecht inhaftierten oder verurteilten Männern und hilft sogar seinen Gefangenen, wenn sie zu Unrecht beschuldigt werden.

6. Bonanza (1959-1973)

Bonanza ist die zweitlängste westliche Fernsehserie im amerikanischen Fernsehen und erzählt die Geschichte der Cartwright-Familie unter der Leitung des dreimal verwitweten Ben Cartwright. Andere Familienmitglieder sind seine drei Söhne, jeder von einer anderen Frau. Die Familie lebte auf einer 1000 Quadratmeilen großen Ranch namens Ponderosa und hatte einen chinesischen Einwanderer als Koch. Die Serie wurde im Laufe der Jahre mit zahlreichen Primetime Emmy Awards ausgezeichnet. Die Darstellung von Rassismus aus mitfühlender humanitärer Sicht, die Darstellung von Antisemitismus und Bigotterie waren ihrer Zeit weit voraus.



5. Der Virginianer(1962–1971)

James Drury, Doug McClure und Lee J. Cobb spielen in diesem Western von 1962 bis 1971 auf NBC. Drury basiert lose auf einem Roman von Owen Wister und spielt die Rolle des harten Vorarbeiters der Shiloh Ranch, bekannt als The Virginian. Sein richtiger Name wurde während der gesamten Dauer der Show nie preisgegeben. Sein Charakter und der seiner obersten Hand, Trampas, gespielt von McClure, waren die einzigen zwei konstanten Charaktere während der gesamten Dauer der Show. Die Show war auch zwischen 62 und 67 unter den Top 30 Shows eines Jahres geblieben. Die Produzenten wollten eine Aura über die Show bewahren und entschieden sich daher bewusst dagegen, seinen richtigen Namen oder eine seiner Hintergrundgeschichten preiszugeben. Dies gelang es, den Virginianer zu einem spannenden und rätselhaften Charakter zu machen.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | thetwilightmovie.com